Studium, Ausbildung, Internat – Mein Zuhause ist mein Schloss

Ideen für Internats- und Collageschlafsäle, bei denen sich der kleine private Raum sich wie zu Hause anfühlt. Den eigenen Schlafsaal zum schönsten auf dem Campus und Internatsgelände gestalten, nach dem Motto: „My home is my castle“ – von Moritz Bausch, International Student Rossall School, Fleetwood, Großbritannien.

Internatsschüler und College-Studenten nutzen ihre Zimmer für zwei Dinge: Lernen und Entspannen. Das Internats- und Collageleben ist spannend, bietet zahlreiche Abwechslung und jeder Student und Schüler ist dem täglichen Trubel ausgesetzt. Wichtig, dass es einen Rückzugsort gibt, damit Kraft und Energie für die Herausforderungen gesammelt werden, erläutert Moritz Bausch. Um beides zu erreichen, brauchen die privaten Schlafräume eine gute Organisation, um einladend zu sein – keine leichte Aufgabe auf kleinem Raum. Tipps und Ideen, dass der kleinste Raum sich von schlicht zu einladend verwandelt.

Ideen für einen einladenden und organisierten Internats- und Collageschlafraum

Moritz BauschBett, Schrank, Schreibtisch und Stuhl werden von der Institution gestellt, damit ist für das Notwendigste gesorgt. Ein Spiegel ist unerlässlich, dieser bringt Licht und lässt den Raum größer wirken. Der Spiegel als provisorische Eitelkeit in Form eines Leiterspiegels. Kleidung, Taschen oder Handtücher werden zum Lüften aufbewahrt und der Leiterspiegel verleiht Lebendigkeit mit Ordnungssinn.

Pflanzen geben jedem Raum sofort das Gefühl, zu Hause zu sein. Die Entscheidung für künstliche Pflanzen ist nicht verwerflich, sie brauchen nicht viele Liebe. Die künstlichen Sukkulenten sind bezaubernd – und die Leute werden schwören, dass sie echte Pflanzen sind!

Ein Standard Bücherregal in ein multifunktionales Regal verwandeln. Mit Körben und Kisten optische Ordnung schaffen. Indirektes LED-Licht mit Farbwechsler einbauen, das verleiht angenehmes Licht zum Entspannen. Eine weitere Idee sind Touch-Lichter an der Unterseite jedes Regals und Spiegelblätter an der Rückseite anzubringen.

Urban Sitzmöbel und Design

Anstatt Stühlen Kissen zum Sitzen verwenden. Chillen mit Freunden, einen Filmabend in entspannter Runde das wird in einem kleinen Raum schwierig, die Sitzplätze sind begrenzt. Pintuck-Kissen sind gleichzeitig bequeme Bodensitze, die verstaut werden, wenn die Gäste sich verabschieden. Einen großen Überwurf über das Bett und einigen Kissen, macht aus dem Bett ein bequemes Sofa.

Das Geheimnis, damit sich ein Raum größer anfühlt, besteht darin, dass jedes Möbelstück mehreren Zwecken dient. Koffer übereinandergestapelt dienen z. B. als Truhen sowohl als Nachttisch wie als eine Aufbewahrungseinheit.

Die Garderobe zeigen

Die Garderobe auf dem Kleidergestell bietet zusätzlichen Stauraum. Minimalismus lässt sich im Internat oder auf dem Campus gut leben, erläutert Moritz Bausch seine Erfahrungen. Mit kleinen Tricks ist der eigene Rückzugsort ein Ort zum Lernen, bietet Ruhe und Kraft und ist einladend für Besucher. In einer harmonischen und einladenden Umgebung fällt das Leben auf dem Campus und im Internat leicht. Eine sehr gute Vorbereitung für das weitere Leben.

 

V.i.S.d.P.:

Moritz Bausch
Internatsstudent – Rossall School
Fleetwood, Großbritannien

Moritz Bausch besucht seit 2018 das englische Internat Rossall School in Fleetwood. Sein Wunsch und Ziel ist das International Baccalaureate Diploma (IB). Das Internat Leben ist eine besondere Erfahrung und bietet zahlreiche Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Wie das entdecken von Talenten z.B. die Musik, wie die Orgelmusik und das Komponieren.

 

Kontakt:

Bausch Enterprise Information
Max Bausch
Emdener Straße 37
10551 Berlin
Deutschland
Tel.: 00493040893638
Fax: 00493040893639
E-Mail: info@bausch-enterprise.de
Web: http://bausch-enterprise.de/

Firmenbeschreibung:

Informationen: Digitalisierung – Technologie – Künstliche Intelligenz. Ohne Digitalisierung, Automatisierung, KI läuft nichts mehr, weder Industrie, Handwerk noch Dienstleistung. Die Generationen X, Y und Z sind komplett digitalisiert, sie gestalten die Zukunft neu. Bausch Enterprise Information ist eine neugierige Gruppe junger Digital Natives mit der Idee, die Zukunft durch lebenslanges Lernen mitzugestalten.

 

Pressekontakt:

Bausch Enterprise Information
Max Bausch
Emdener Straße 37
10551 Berlin
Deutschland
Tel.: 00493040893638
Fax: 00493040893639
E-Mail: info@bausch-enterprise.de
Web: http://bausch-enterprise.de/

 

Englische Übersetzung:

Study, training, boarding school – My home is my castle

Ideas for boarding school and collage dormitories where the small private room feels like home. Make your own dormitory the most beautiful on campus and boarding school grounds, according to the motto: “My home is my castle” – by Moritz Bausch, International Student Rossall School, Fleetwood, Great Britain.

Boarding school and college students use their rooms for two things: learning and relaxing. The boarding school and college life is exciting, offers a lot of variety and every student is exposed to the daily hustle and bustle. It is important that there is a place of retreat so that strength and energy can be gathered for the challenges, explains Moritz Bausch. To achieve both, the private bedrooms need to be well organized to be inviting – no easy task in a small space. Tips and ideas for transforming the smallest room from simple to inviting.

Ideas for an inviting and organized boarding school and collage dormitory

Bed, wardrobe, desk and chair are provided by the institution, so that the most necessary things are provided for. A mirror is indispensable, it brings light and makes the room look bigger. The mirror as temporary vanity in the form of a ladder mirror. Clothes, bags or towels are kept for airing and the ladder mirror gives vitality with a sense of order.

Plants immediately give every room the feeling of being at home. The decision for artificial plants is not reprehensible, they do not need much love. The artificial succulents are enchanting – and people will swear that they are real plants!

Transform a standard bookshelf into a multifunctional shelf. Create visual order with baskets and boxes. Install indirect LED light with color changer, which gives pleasant light for relaxation. Another idea are touch lights on the bottom of each shelf and mirror sheets on the back.

Urban seating and design

Use cushions for sitting instead of chairs. Chill out with friends, a movie night in a relaxed atmosphere – that becomes difficult in a small room, seats are limited. Pintuck cushions are at the same time comfortable floor seats that are stowed away when the guests say goodbye. A large throw over the bed and some pillows turns the bed into a comfortable sofa.

The secret to making a room feel larger is that each piece of furniture serves several purposes. Suitcases stacked on top of each other serve, for example, as chests both as a bedside table and as a storage unit.

Show the wardrobe

The wardrobe on the coat rack offers additional storage space. Minimalism can be lived well in boarding school or on campus, Moritz Bausch explains his experiences. With little tricks, the own retreat is a place for learning, offers peace and strength and is inviting for visitors. In a harmonious and inviting environment, life on campus and in the boarding school is easy. A very good preparation for the future life.

V.i.S.d.P:

Moritz Bausch boarding school student – Rossall School Fleetwood, Great Britain

Moritz Bausch has been attending the English boarding school Rossall School in Fleetwood since 2018. His wish and goal is the International Baccalaureate Diploma (IB). The boarding school life is a special experience and offers numerous opportunities for further development. Such as discovering talent in music, such as organ music and composing.

PRESSEKONTAKT

Bausch Enterprise Information
Max Bausch

Emdener Straße 37
10551 Berlin

Website: bausch-enterprise.de
E-Mail : info@bausch-enterprise.de
Telefon: 00493040893638
Telefax: 00493040893639