66% Gewinn bei der GORE AG für Aktionäre die sich getraut haben

Es war ein Freitag der 13., aber wohl ein Glückstag für alle Investoren, die sich getraut haben und vorbörsliche Aktien gezeichnet hatten. Damals zum Einstandspreis von 5 Euro. Heute haben wir einen aktuellen Kurs von 8,30 Euro je Aktie. Genau also 66 % Kurssteigerung in nur 2 Monaten. Gutes Geschäft kann man da nur sagen.

Aber natürlich hat diese Kurssteigerung auch handfeste Gründe, denn die Geschäfte der German Office Real Estate AG laufen gut. So gut, dass man sicherlich noch mit weiteren Kurssteigerungen in den nächsten Wochen und Monaten rechnen kann bei GORE AG, also ist auch ein Einstieg noch zum heutigen Zeitpunkt natürlich interessant.

Die Geschäftsführung der GORE AG German Office Real Estate AG hat sich ein Kursziel für dieses Jahr gesetzt. 10 Euro plus je Aktie. So rasant wie der Kurs der Aktie bereits gestiegen ist, sollte das kein unerreichbares Ziel sein.

Mittlerweile hat man weitere Projekte im Markt vertraglich akquirieren können, ist derzeit dabei diese aufzubereiten und aus immobilienwirtschaftlicher Sicht zu optimieren. Immobilienwirtschaftliche Optimierung ist ein Wertschöpfungsprozess, der sich dann beim Verkauf natürlich in “barer Münze” auszahlt.

Die GORE AG baut als chancenorientierter Immobilieninvestor dynamisch ein Immobilienportfolio mit Fokus auf Büroimmobilien auf. Mit einem Value-Add-Ansatz zielt die GORE dabei auf ein überdurchschnittliches Wertsteigerungs- und Renditepotenzial ab.

Die GORE AG plant den zukünftigen Immobilienbestand nunmehr mit hoher Geschwindigkeit aufzubauen und somit in den kommenden Jahren zu einem der maßgeblichen Büroimmobilien-Investoren in Deutschland aufzusteigen.

Wir sind dabei auf Büroimmobilien mit Marktwerten zwischen EUR 1 und 15 Mio. spezialisiert und so in einem gegenüber anderen Objektgrößen weniger wettbewerbsintensiven Umfeld aktiv.

Durch die attraktiven Nettoanfangsrenditen, die in dieser Größenklasse im Value-add Bereich realisierbar sind, sehen wir uns für unterschiedliche Marktzyklen und Finanzierungsumfelder gut positioniert.

Ein aktives Asset Management dient der zusätzlichen Realisierung von Werten und steigenden Mieteinnahmen des zukünftigen Portfolios. Unser Anspruch ist es, hohe Renditen zu erwirtschaften. Dabei setzen wir auf effiziente Strukturen und arbeiten im Objektankauf, bei der Dealabwicklung sowie im Asset Management mit führenden Partnern am deutschen Markt zusammen.

 

PRESSEKONTAKT

Opus Bonum GmbH
Presse-Service

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: opus-bonum.de
E-Mail : presse@opus-bonum.de
Telefon: 0700 678 726 68
Telefax: 0700 678 726 68-1